Kölner Fest der Demokratie

Zur Rats­sit­zung am 8. Sep­tem­ber 2022 habe ich im Köl­ner Rat den Antrag gestellt, dass die Ver­wal­tung die Aus­rich­tung eines Köl­ner Fes­tes der Demo­kra­tie prü­fen möch­te.  Hier mein Antrag:


Sehr geehr­te Frau Oberbürgermeisterin,
bit­te set­zen Sie fol­gen­den Antrag auf die Tages­ord­nung der Sit­zung des Köl­ner Stadt­ra­tes am 8. Sep­tem­ber 2022.

Beschluss:
Der Rat der Stadt Köln beauf­tragt die Ver­wal­tung, die Aus­rich­tung eines stadt­wei­ten Fest­ta­ges unter dem Arbeits­ti­tel „Köl­ner Fest der Demo­kra­tie“ zu prü­fen. Das Ergeb­nis der Prü­fung soll dem Rat bald­mög­lichst vor­ge­legt wer­den, damit im Fal­le eines posi­ti­ven Ergeb­nis­ses ein sol­ches Fest im drit­ten Quar­tal 2023 aus­ge­rich­tet werden
kann.
Bei der Prü­fung soll auf fol­gen­de Punk­te geach­tet werden:

1. Mit wel­chen Ver­an­stal­tungs­ele­men­ten kön­nen Besucher:innen eines sol­chen Fes­tes Wer­te der Demo­kra­tie ver­mit­telt und erläu­tert werden?
2. Mit wel­chen Akteur:innen ist eine gemein­sa­me Orga­ni­sa­ti­on und Finan­zie­rung eines sol­chen Fes­tes denkbar?
(Land NRW, Stif­tun­gen, Ver­ei­ne, Gewerk­schaf­ten, NGOs und weitere)
3. Kön­nen die Vor­be­rei­tun­gen der Stabs­stel­le Event für den in Köln geplan­ten, aber lei­der aus­ge­fal­le­nen „NRW-Tag 2020“ genutzt werden?

Begrün­dung:
Zu zahl­rei­chen Anläs­sen und in vie­len Kon­flik­ten wer­den zurecht immer wie­der unse­re euro­päi­schen Wer­te beschwo­ren, wohl­wis­send dass die­se nicht nur von außen, son­dern auch von innen bedroht werden.
Doch wel­che sind eigent­lich die­se Wer­te? Was macht unse­re demo­kra­ti­schen Gesell­schaf­ten aus? Und wel­che Wert­schät­zung erfah­ren die­se Wer­te bei uns heute?
Wir soll­ten Wer­te wie Meinungs‑, Pres­se- und Reli­gi­ons­frei­heit, Min­der­hei­ten­schutz, das Recht auf freie Gewerk­schaf­ten und vie­le ande­re mit einem eige­nen Tag in Köln fei­ern. Dies in Zusam­men­ar­beit mit zahl­rei­chen Initia­ti­ven die sich um einen demo­kra­ti­schen Zusam­men­halt bemühen.
Orga­ni­sa­to­risch könn­te die Ver­wal­tung auf­bau­en auf den Vor­be­rei­tun­gen des lei­der aus­ge­fal­le­nen NRW-Tages 2020 in Köln, die­ser hat­te im Rah­men­pro­gramm zahl­rei­che Ele­men­te die auch in ein Köl­ner Fest der Demo­kra­tie pas­sen würden.
Zur Finan­zie­rung eines sol­chen Tages las­sen sich sicher Partner:innen wie das Land NRW und Stif­tun­gen gewinnen.
Wir haben allen Grund unse­re demo­kra­ti­schen Wer­te zu fei­ern – macht mit beim Köl­ner Fest der Demokratie!


Aus­ge­wähl­te Bei­spie­le für klei­ne und grö­ße­re Demo­kra­tie­fes­te in

Müns­ter https://festival-der-demokratie.org/
Heil­bronn https://demokratie-festival.de/
Han­no­ver https://www.lotto-sport-stiftung.de/aktuelles/bunt-statt-braun-das-fest-der-demokratie/
Ber­lin https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/aktuelles/pressemitteilungen/2022/pressemitteilung.1184517.php


Eine aus­führ­li­che Begrün­dung erfolgt auf der Rats­sit­zung am 8. Sep­tem­ber 2022.


Hier fin­det Ihr den Antrag als pdf im Ratsinformationssystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.